SS 2013

Hans-Peter Steiner:
Prima La Musica in Kärnten. Eine LehrerInnenbefragung

Die folgende Erhebung untersucht den österreichischen Jugendmusikwettbewerb "prima la musica". Im Blickwinkel steht zunächst die Organisationsstruktur von Musikwettbewerben für Kinder und Jugendliche in Österreich sowie die der Musikschulen des Landes Kärnten. Erstmals wird in einer Untersuchung dieser Art der Fokus auf die Lehrpersonen bzw. die Betreuung der WettbewerbsteilnehmerInnen in den verschiedenen Phasen des Wettbewerbes "prima la musica" gelegt. Für die Stichprobe wurden InstrumentallehrerInnen ausgewählt, die in den letzten fünf Jahren im Kärntner Landeswettbewerb SchülerInnen mit ausgezeichneten Ergebnissen betreut haben. Sie wurden im Zuge der Untersuchung zu ihren Erfahrungen, Einstellungen und Zielen während der Vorbereitung, Wettbewerbsphase und Entwicklung nach den Wettbewerben mittels Experteninterviews befragt. Die Resultate dieser Untersuchung werden mit einer Studie von Hans Günther Bastian zu "Jugend musiziert" aus dem Jahr 1987 verglichen und diskutiert.

(Graz, Juni 2013)

 

Seung-Mi Lee
Die Violinpädagogik von Shinichi Suzuki

Die vorliegende Arbeit reflektiert die Suzuki-Violinpädagogik aus mehrfachem Blickwinkel: Erstens wird die Unterrichtsmethodik beleuchtet und die didaktischen und methodischen Bausteine herausgearbeitet.
Zweitens wird die Suzuki-Methode auch vor dem geistengeschichtlichen Hintergrund reflektiert, der sich in einem Spannungsfeld zwischen Zenbuddhismus und reformpädagogischem Gedankengut bewegt. So sollen die zenbuddhistische und die individualistisch geprägte westliche Anschauung gegenübergestellt und im Hinblick auf ihren Einfluss auf die Suzuki-Methode beleuchtet werden.
Drittens und abschließend wird die Suzuki-Methode im Kontext der allgemeinen Instrumentaldidaktik, vor allem im Hinblick auf den Aspekt der Vielfalt, kritisch diskutiert.

(Graz, Juni 2013)