Meet4Music

 

 

 

 

Meet4Music (Link zur Facebook Seite)

Montag

 

Datum

Workshop

Leitung

1

07.10.2019

Drumcircle

Günter Meinhart

2

14.10.2019

Theater

Lorenz Kabas

3

21.10.2019

PopChor

Max Stadler

4

28.10.2019

Drumcircle

Günter Meinhart

5

04.11.2019

Special: Creative Community Singing

Elizabeth Bucura

6

11.11.2019

PopChor

Max Stadler

7

18.11.2019

Special: Afro-Karibische Tänze

Karine Label & Ahmed MBaye

8

25.11.2019

Drumcircle

Günter Meinhart

9

02.12.2019

Theater

Lorenz Kabas

10

09.12.2019

PopChor

Max Stadler

11

13.01.2020

Special: Folk Dancing

Elizabeth Bucura

12

20.01.2020

Drumcircle

Günter Meinhart

13

27.01.2020

Theater

Lorenz Kabas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag

 

Datum

Workshop

Leitung

1

01.10.2019

Gamelan

Gerd Grupe

2

08.10.2019

Gamelan

Gerd Grupe

3

15.10.2019

Gamelan

Gerd Grupe

4

22.10.2019

Gamelan

Gerd Grupe

5

29.10.2019

Gamelan

Gerd Grupe

6

05.11.2019

Gamelan

Gerd Grupe

7

12.11.2019

Gamelan

Gerd Grupe

8

19.11.2019

Gamelan

Gerd Grupe

9

26.11.2019

Gamelan

Gerd Grupe

10

03.12.2019

Gamelan

Gerd Grupe

11

10.12.2019

Gamelan

Gerd Grupe

12

07.01.2020

Gamelan

Gerd Grupe

13

14.01.2020

Gamelan

Gerd Grupe

14

21.01.2020

Gamelan

Gerd Grupe

15

28.01.2020

Gamelan

Gerd Grupe

Meet4Music als Freies Wahlfach für Studierende

Was finden die Studierenden gut an Meet4Music

Die Lehrveranstaltung Meet4Music steigert sich von Semester zu Semester. Die Studierenden können neue Erfahrungen mit Musik, Rhythmus und Theater machen und profitieren von den vielfältigen Angeboten der Vortragenden. Dadurch, dass jede und jeder ohne Anmeldung an Meet4Music teilnehmen kann, egal welches Alter und Geschlecht, welche Nationalität und welche Vorkenntnisse man hat, ist die Gruppe sehr heterogen gestaltet. Das bewirkt, dass es nie langweilig wird und am Ende einer Übung immer andere Ergebnisse herauskommen werden, egal wie oft man das Gleiche oder etwas Ähnliches schon mal gemacht hat. Außerdem bietet Meet4Music TeilnehmerInnen und Studierenden Raum für Kreativität, individuelle Ideen und auch für Fehler. So entsteht in jeder Einheit gute Stimmung und spürbare Freude am Musizieren.

Für die Studierenden sind die 15-minütigen Einheiten, die sie selbst abhalten müssen sehr lehrreich, da die Lehrveranstaltung dadurch praxisbezogen wird. Um über jene Einheiten zu reflektieren, ist der Videomitschnitt sehr hilfreich, da man sich seine eigenen Einheit, sowie die der Kolleginnen und Kollegen immer wieder anschauen kann. Zusätzlich wird Feedback bzw. Kritik zu den Studierendeneinheiten von den Meet4Music Vortragenden sehr gewünscht, da man so eine Expertenmeinung bekommt. Die Reflexionsrunden am Ende jeder Einheit stellen sicher, dass die Studierenden sich mit den Workshops kritisch auseinandersetzten und ihre Meinung und Gedanken dazu äußern können.

Generell lernen die Studierenden bei der Lehrveranstaltung Meet4Music: Zusammenarbeit mit anderen, Vorbereitungsarbeiten auf eine Einheit, Selbstbewusstsein im Auftreten, Arbeiten mit nicht-Musikern, Musikalisches einfach erklären, Flexibilität, nonverbale Kommunikation, musikalische Ideen klar ausdrücken, Offenheit gegenüber Unbekanntem/Neuem, Kreativität, mit heterogenen Gruppen umzugehen.

 

https://online.kug.ac.at/KUGonline/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=890992&pSpracheNr=1

Meet4Music PopChor

Meet4Music Trailer

Eindrücke vom Drumcircle mit Günter Meinhart bei Music4Refugees

Meet4Music in der Aprilausgabe 2017 des Grazer Straßenmagazins MEGAPHON

Mitschnitt des Beitrags zu Meet4Music im Radio Steiermark, 28.09.2016

Meet4Music beim Monat der freien Bildung, Mai 2016 ©ÖH KUG